Inklusionswohngemeinschaft Hannover

Die Löwenherz-WG

Aus Kinder und Jugendlichen werden junge Erwachsene. Trotz aller Einschränkungen erwachen mit dem Lebensalter andere Bedürfnisse. Der Wunsch nach einem eigenständigen Leben außerhalb des Elternhauses liegt nahe. Es ist uns ein Anliegen, dass junge Menschen mit einem intensiven Pflegebedarf eine größtmögliche Normalität erleben können.

Für die Löwenherz-WG in Hannover-Anderten haben sich zwei starke Partner zusammengetan: Der Verein „Kinderhospiz Löwenherz“ (Syke) erkannte den Bedarf, baute das Projekt auf und übernimmt die sozialpädagogische Betreuung der Bewohner. Der Pflegedienst „Krank und Klein – bleib daheim“ (Sulingen) übernimmt mit seiner großen fachlichen Kompetenz und Erfahrung die pflegerische Versorgung der Bewohner mit hohem Pflegebedarf. Sie umfasst auch die palliative Unterstützung.

 

Beide Partner arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen und haben das gemeinsame Ziel, schwerstkranke Kinder und Jugendliche sowohl ambulant als auch stationär und palliativ gut zu versorgen. Die Eltern der zukünftigen Bewohner haben uns „Krank und Klein- bleib daheim“ beauftragt, die Pflege zu übernehmen, da sie unser Konzept überzeugt hatte. Unser Team wird von zwei Sozialpädagogen*innen unterstützt, die bei Löwenherz angestellt sind. 

Für die Inklusionswohngemeinschaft bauen wir in Hannover/Anderten zur Zeit ein spezielles Team mit engagierten und kompetenten Pflegefachkräften auf.

Die Löwenherz-WG ist ein bisher einzigartiges Inklusions-Projekt: Vier unheilbar erkrankte junge Menschen mit intensivem Pflegebedarf leben hier mit vier Bewohnern ohne Behinderung zusammen. Sie sollen ein möglichst selbstbestimmtes Leben auch außerhalb des Elternhauses führen. So werden die Bewohner*innen einer Beschäftigung nachgehen. Manche besuchen eine Tagesförderstätte, arbeiten in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung, studieren oder absolvieren eine Ausbildung. In ihrer Freizeit können die Bewohner gemeinsam etwas unternehmen. Die Selbstbestimmung ist dabei Leitlinie des Handelns: Jeder kann mitbestimmen - und muss zugleich im Rahmen seiner Möglichkeiten in der WG mitarbeiten. Anfang nächsten Jahres werden die ersten Bewohner einziehen.

 

Erste Eindrücke

Warum möchte ich gerne in der Inklusionswohngemeinschaft arbeiten?

„Die Tätigkeit vor Ort, gemeinsam im Team, gewährleistet einen guten und direkten Austausch unter den Kollegen. Jeder kann in dieser Gemeinschaft seine Fähigkeiten und Stärken einbringen und diese ausbauen. Spannend und wahrscheinlich sehr herausfordernd wird der Ablösungsprozess von den Eltern sein. Ich freue mich darauf, den jungen Erwachsenen auch hier zur Seite stehen zu können.“ 

Frank

 

"In der WG bietet die Arbeit mit anderen Professionen im Team die Chance, miteinander und voneinander zu lernen. Ich freue mich auf den direkten Austausch mit den Kollegen, was in der ambulanten Pflege nur selten möglich ist. Dieses Projekt ist besonders, so etwas gibt es noch nicht oft." 

Andreas

 

Foto: Mirco Beyer          

 

Löwenherz WG

Schlüsselübergabe und Konzept

 

"Drei Bewohner im Alter zwischen 21 und 23 Jahren haben sich bereits im EG der Wohngemeinschaft eingemietet"

Bewirb Dich jetzt und werde Teil des Pflege-Teams in der Inklusions-WG in Hannover-Anderten!

Bewerben Sie sich gerne gleich online

Ziehen Sie eine PDF-Datei hierher

oder

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtangaben.
  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Verarbeitung meiner persönlichen Daten zum Zwecke meiner Bewerbung zu.